Startseite   Produkte   Seminare   Support   Sicherheit   Ergonomie   Kontakt
 

Support/Anwenderunterstützung

(Siehe Bereich Kontakt für supportleistende Fachhändler)

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Themen:


Komforttext unter Windows 95/98/ME oder NT/2000/XP

Komforttext war schon immer unter den verschiedenen Windows-Versionen lauffähig. Seit Komforttext 6.0 ist das Programm jedoch speziell auf Windows abgestimmt und verfügt über eine Speicherverwaltung im Protected Mode (DPMI), die unter Windows bis zu 512 MB Speicher verwalten kann und bis zu 16 Mio. Zeilen pro Fenster unterstützt. Damit ist es möglich, nun auch 1000-seitige Dokumente oder Datenbanken mit 100.000 Adressen und mehr blitzschnell zu verarbeiten.

Die genauen Schritte zur Installation von Komforttext unter Windows entnehmen Sie bitte den folgenden Anleitungen:

Die Übersicht "Drucken mit Komforttext unter Windows" beschreibt das empfohlene Vorgehen für einige Sonderfälle des Druckens unter Windows.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Komforttext und die Euro-Währung

Wer für die neue europäische Währung nicht die international genormte Kurzbezeichnung "EUR" aus dem Bankwesen, sondern das spezielle Euro-Symbol (Euro-Symbol) verwenden möchte, kann dies ab der Version 5.05 von Komforttext tun, sofern für den Ausdruck ein HP-kompatibler Laserdrucker zur Verfügung steht oder das Schriftmodul KT-FONT eingesetzt wird.

Die erforderlichen Erweiterungen zur Nutzung des Euro-Symbols für Tastatur, Bildschirm und Drucker finden Sie samt einer Installationsanleitung in der Übersicht "Komforttext und das Euro-Währungssymbol".

Zur Umrechnung von Preislisten auf Euro-Angaben steht die Datei PREISANP.ZIP (2 KB) zur Verfügung. Sie enthält den Makro PREISANP.MAK, der mit dem Befehl "Makro PREISANP.MAK" aufgerufen wird, die erforderlichen Angaben (Zahlenformat, Spaltenposition der Preise, gewünschtes Rundungsverhalten usw.) selbsttätig erfragt und dann die Umrechnung durchführt.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Komforttext und die deutsche Rechtschreibreform

Am 1. August 1999 wechselte der Großteil der deutschen Presse zur neuen Rechtschreibung. Die Übersicht "Komforttext und die Rechtschreibreform" informiert Sie über den Hintergrund zur neuen deutschen Rechtschreibung und beschreibt, wie Sie auch ältere Versionen von Komforttext fit für die neuen Schreibweisen machen.

Die Datei RSREFORM.ZIP (32 KB) enthält eine ergänzende Wortliste, die das bisherige Rechtschreibwörterbuch von Komforttext um die neue Rechtschreibung erweitert.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Fremdsprachige Rechtschreibwörterbücher zu Komforttext

Das Rechtschreibwörterbuch und die Silbentrennregeln von Komforttext können über die Menüfolge [F12] -> "Diverses" -> "Rechtschreibprüfung" -> "Wörterbuch wechseln" zwischen den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch umgeschaltet werden, wenn Sie die dazu erforderlichen Zusatzwörterbücher installieren:

Nach dem Herunterladen des gewünschten Wörterbuchs und Entpacken (z. B. mit dem Programm PKUNZIP) brauchen Sie lediglich die beiden enthaltenen Dateien (*.KTD und *.KTI) in das Programmverzeichnis von Komforttext zu schieben, damit Ihnen die zusätzliche Sprache für die Rechtschreibprüfung zur Verfügung steht.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Fremdsprachige Zeichensatzdisketten zu Komforttext

Seit der Version 3.2 (Mai 1990) ist Komforttext in der Lage, mit frei definierbaren Zeichensätzen zu arbeiten. In den Jahren 1990 und 1991 haben wir dazu 6 Zeichensatzdisketten erstellt, die wir allen Kunden kostenlos zur Verfügung stellen: Griechisch (GRIECH.ZIP, 58 KB), Kyrillisch (KYRILL.ZIP, 136 KB), Türkisch (TUERK.ZIP, 30 KB), Tschechisch (TSCHECH.ZIP, 40 KB), Arabisch (ARAB.ZIP, 46 KB) und math.-naturwissenschaftliche Sonderzeichen (MATH.ZIP, 53 KB).

Installation: Laden Sie die gewünschte ZIP-Datei herunter und entpacken Sie sie (z. B. mit dem Programm PKUNZIP) auf eine Diskette. Folgen Sie anschließend den Anleitungen in der jeweiligen LIESMICH.xx-Datei auf der Diskette.

Voraussetzungen: Die Zeichensatzdisketten setzen voraus, daß Ihr Drucker zu einem der folgenden Modelle kompatibel ist: HP Laserjet 2 oder höher, Canon LBP 3 oder höher, NEC P6+/P7+ oder HP Deskjet (mit Fähigkeit zum Laden von Zeichensätzen).

Einschränkungen: Mit Ausnahme von Kyrillisch und Tschechisch stehen alle Zeichensätze nur in nicht-proportionaler Schrift zur Verfügung. Kyrillisch ist für HP-kompatible Laserdrucker auch in Times Roman (Punktgrößen: 6, 8, 10, 12, 20 und 24) verfügbar, und Tschechisch ist für PCL5-Drucker (= HP Laserjet 3 oder höher) auch in Helvetica und Times Roman (in skalierbarer Größe) verfügbar.

Frei skalierbare europäische Sonderzeichen: Für Komforttext-Anwender, die neben den westeuropäischen Zeichen auch polnische, tschechische oder türkische Sonderzeichen in 12 frei skalierbaren Schriften nutzen wollen und deren Drucker zum HP Laserjet 4 (oder höher) kompatibel ist, bieten wir für 35 EUR plus MWSt eine Diskette "Europäische Sonderzeichen" an.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Druckertreiber zu Komforttext

Hier können Sie jeweils den neuesten Stand der Komforttext-Drucksteuerdateien abrufen (geeignet ab Komforttext 5.0).

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Die KMS-Toolbox

Im Umfeld des Kundenmanagementsystems KMS und der Warenwirtschaft KMS-WAWI sind eine Reihe von nützlichen Lösungen entstanden. Einige dieser Lösungen stellen wir kostenlos im Rahmen der KMS-Toolbox zur Verfügung.

Die Kurzanleitung zur KMS-Toolbox listet diese bereitgestellten Lösungen auf und gibt Hinweise zur Nutzung der KMS-Toolbox-Anwendungen.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Nützliche Hilfsprogramme

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Komforttext 6.1 und KT-FAX

Da frühere Versionen von KT-FAX (bis Dezember 2001) die verborgenen Punktbefehle von Komforttext 6.1 (= Zeilen, die mit "!." beginnen) noch nicht kannten, würden dort solche Zeilen in einem Fax als normaler Text erscheinen.

Abhilfe schafft hier die Datei FAXUPD.ZIP (8 KB). Sie erweitert KT-FAX 2.x um die Unterstützung für verborgene Punktbefehle in Fax-Dokumenten.

Installation der Update-Dateien (setzt KT-FAX ab Version 2.0 voraus):

  1. Laden Sie aus dem Verzeichnis KTSERVER die Datei KTSERVER, und sehen Sie am Ende der ersten Zeile dieser Datei nach, ob bei Ihnen die Einplatz- oder die Netzversion von KT-FAX im Einsatz ist. (Je nach Version müssen Sie eine andere Update-Datei installieren.) Schließen Sie danach die Datei KTSERVER wieder, ohne sie zu ändern.
  2. Entpacken Sie das Archiv FAXUPD.ZIP (z. B. mit dem Programm PKUNZIP) in ein neues Verzeichnis. Die ZIP-Datei enthält die beiden Dateien FX.1 (Einplatzversion) und FX.NET (Netzversion).
  3. Benennen Sie die für Ihre KT-FAX-Version passende Datei (FX.1 oder FX.NET) um in "FX", und schieben sie diese Datei FX dann ins Komforttext-Programmverzeichnis (normalerweise C:\KT).

Anschließend dürfen Sie auch in Fax-Dokumenten verborgene Punktbefehle benutzen.

Achtung: Die Update-Datei FX.NET (für die Netzversion von KT-FAX) macht aus einer Einplatzversion von KT-FAX keine Netzversion, sondern würde dort nur den Faxversand blockieren! Es ist daher wichtig, die jeweils für Ihr System passende der beiden Dateien FX.1 bzw. FX.NET unter dem Namen FX ins Komforttext-Programmverzeichnis zu schieben.

Euro-Hinweis: Wenn Sie in Fax-Dokumenten auch das spezielle Euro-Symbol (Euro-Symbol) verwenden möchten, sollten Sie zusätzlich die entsprechenden Dateien (KTFAX.PRT und beim Einsatz von KT-FONT auch die 2 Dateien HP2PFONT.PRT und EURO.PFB) installieren, die in der Übersicht "Komforttext und das Euro-Währungssymbol" im Abschnitt "Ausdruck des Euro-Symbols" beschrieben sind.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Neuerungen zu KT-MAIL

KT-MAIL 2.4 verfügt gegenüber KT-MAIL 2.0 neben zahlreichen Detailverbesserungen über 8 Haupterweiterungen:

Die Datei KTM24DOK.ZIP (11 KB) enthält eine nähere Beschreibung der Neuerungen (LIESMICH.KTM) sowie den neuesten Stand der WWW-Abrufmasken (MAILWWW.MSK und ABO*.*).

Die Datei KTM24PRG.ZIP (78 KB) enthält diejenigen Programmdateien, die sich seit KT-MAIL 2.0 geändert haben.

Installation der Update-Dateien (setzt KT-MAIL ab Vers. 2.0 voraus):

  1. Entpacken Sie das Archiv KTM24PRG.ZIP (z. B. mit dem Programm PKUNZIP) in ein neues Verzeichnis.
  2. Schieben Sie die neuen Dateien CSPPP.SCR, FILETYPE.EXE, HTMSTRIP.INI, MAILIN.EXE, MAILOUT.EXE, MAILPPP.EXE und MAILSOCK.EXE in das KTSERVER-Verzeichnis.
  3. Schieben Sie die neuen Dateien KTMSETUP, KTMSETUP.MNU und SYNC in das Programmverzeichnis von Komforttext (normalerweise C:\KT).
  4. Laden Sie die neuen Dateien POSTLAUF und KTMAIL in Komforttext, und passen Sie die Zuweisungsbefehle am Makroanfang an Ihre bisherigen Einstellungen an (siehe KT-MAIL-Broschüre, Anhang A, "Individuelle Einstellungen für KT-MAIL"). Sichern Sie die Dateien anschließend in das Programmverzeichnis von Komforttext (normalerweise C:\KT).

Lesen Sie danach die Datei LIESMICH.KTM, und probieren Sie die Neuerungen von KT-MAIL 2.4 aus!

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]


Neuerungen zu KT-Infopost

Die Deutsche Post AG hat am 01.01.2004 die Preise für Infobriefe und Infopost geändert. Dadurch ändert sich auch die Portooptimierung für Infopost.

Die ZIP-Datei IPUPDATE.ZIP (15 KB) aktualisiert die Portotabelle von KT-Infopost und ergänzt gleichzeitig ältere Versionen von KT-Infopost um die Euro-Fähigkeit.

Installation der Update-Dateien (setzt KT-Infopost ab Vers. 2.1 voraus):

  1. Entpacken Sie das Archiv IPUPDATE.ZIP (z. B. mit dem Programm PKUNZIP) in ein neues Verzeichnis.
  2. Schieben Sie die 5 neuen Dateien IP.HLP, IP.MNU, IPANALYS, IPLISTE.MSK und IPRESULT.MSK in das Programmverzeichnis von KT-Infopost (normalerweise \INFOPOST), wodurch die bisherigen Versionen dieser Dateien ersetzt werden.
  3. Starten Sie anschließend KT-Infopost, und stellen Sie über die Menüfolge "Einlieferungslisten" -> "Drucksteuerdatei/-ziel wählen" Ihre Drucksteuerdatei und den gewünschten Druckerausgang neu ein.

[Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

 

Nach oben Nach oben