Startseite   Produkte   Seminare   Support   Sicherheit   Ergonomie   Kontakt
 

Automatische E-Mail-Verschlüsselung

Im Mai 1999 begann der Städtetag Baden-Württemberg ein Projekt, um Möglichkeiten zum flächendeckenden Einsatz von Verschlüsselungstechniken aufzuzeigen und damit auch über ein inhärent "unsicheres" Medium wie das Internet eine sichere Verbindung zwischen Kommunen untereinander sowie zwischen Bürgern und Kommunen zu ermöglichen.

Dabei ging es nicht um die Entwicklung neuer kryptographischer Verfahren (die existierenden Techniken reichen für die Kommunen völlig aus), sondern um die Erprobung organisatorischer und technischer Maßnahmen, die einen wirklich flächendeckenden Einsatz von starken kryptographischen Verfahren im kommunalen Alltag überhaupt erst realistisch werden lassen.

Die vorliegende Dokumentation faßt die wichtigsten Eckdaten und Erfahrungen aus diesem Projekt zusammen.

Allgemeine Informationen

Tutorial

Automatische Ver-/Entschlüsselung von E-Mail

Grafische Veranschaulichung der Wege und Abläufe:

Automat. Ver-/Entschlüsselung aus der Sicht der Beteiligten:

Nützliche Hilfsprogramme für die automat. Ver-/Entschlüsselung:

Das ZIP-Archiv MAILUTIL.ZIP (45 KB) enthält folgende Programme als Hilfe beim Implementieren einer automat. Ver-/Entschlüsselung von E-Mail (siehe Dokumentation "Die Sicht des Programmierers"):

Zu jedem der 4 Hilfsprogramme ist der Hauptmodul im Quellcode (in der gut lesbaren Programmiersprache Modula-2) enthalten sowie eine ausführbare Version als EXE-Datei für MS-DOS. Dabei ist der Quellcode zur Veranschaulichung und eindeutigen Dokumentation der Algorithmen gedacht, und die EXE-Dateien sollen beim Testen und Vergleichen der Ergebnisse mit entsprechenden eigenen Modulen helfen.

 

Nach oben Nach oben